background

10.7.2016 - Rapperenflue

Über dem Ägerisee

(zur Bildergalerie)

Gemeinsam mit guten Freunden starten wir den Ausflug am Sonntagmorgen in Unterägeri. Mit dem Bus fahren wir zuerst nach Oberägeri und dann weiter zur Station Morgarten Hotel. Die Temperaturen sind schon recht hoch und die Sonne strahlt vom blauen Himmel.

Entlang dem See geht’s Richtung Neselen. Den Weg kennen wir vom Ägerisee-Lauf bestens. Heute geniessen wir die herrliche Landschaft ohne „Zeitdruck“ und ohne Startnummer. Auf der schmalen Strasse herrscht schon viel Betrieb; Fussgänger, Jogger, Biker und Radler bahnen sich ihren Weg.

Kurz vor der Nas biegen wir in einen steilen Bergweg ein. Bald geht’s den Wald hinauf und wir gewinnen schnell an Höhe. Im Gebiet Sod lichtet sich der Wald und wir wandern am Rand eines Sumpfgebietes. Hier ist es ganz still. Ausser uns ist niemand unterwegs.

Nach ein paar weiteren Höhenmeter erreichen wir den oberen Rand der Rapperenflue. Hier öffnet sich ein herrlicher Blick auf den tiefblauen See. Die Panoramasicht ins Ägerital ist grossartig und lässt zum Verweilen ein.

Die Temperaturen sind auf knapp 30 Grad gestiegen und wir sind froh, dass der Weg weiter im Wald verläuft. Nun geht’s langsam abwärts und können gemütlich quatschen und dabei weiterhin das tolle Sommerwetter geniessen.

Den Wandertag schliessen wir mit einem gemeinsamen Essen bei uns zu Hause ab.

2018  Andy & Kate on Tour   globbers joomla templates